Wir bemühen uns im Yoganest, unsere Preisstruktur möglichst transparent zu gestalten. Gerne möchten wir offenlegen, woraus sich der Betrag für eine Kursstunde zusammensetzt:

  • fokussierter Unterricht in Kleingruppen, auf Wunsch nach der Stunde kurzes Feedback/“Hausaufgaben“ für jeden Teilnehmenden
  • Erhaltung eines hohen Unterrichtstandards durch konstante Weiterbildungen
  • Vor- und Nachbereitungszeit vor Ort (je 20-30 Minuten), um den Raum herzurichten, Tee zu kochen und den TeilnehmerInnen für Begrüßung und Gespräche bereitzustehen
  • Vorbereitung der Kursinhalte (Asanasequenzen, Atemübungen und Meditation, ggf. Skript für Endentspannung)
  • Erstellen von Playlists, falls Musik eingesetzt wird
  • Bereitstellung von hochwertigen und schadstofffreien Yoga-Hilfsmitteln (Matten, Korkblöcke, FeetUps…)
  • Pflege des Raums und der Yogautensilien
  • Miete des Kursraumes
  • Administrative Aufgaben (z.B. Zusenden von Rechnungen für Kursabos)
  • Versicherungen, Altersvorsorge und Steuern
  • Beratung der TeilnehmerInnen per Email, Telefon und über Social Media (z.B. zum Kursangebot, Berücksichtigung von gesundheitlichen Einschränkungen etc.)

Yoga-Gruppenangebote sind in Fitnessstudios meist deutlich günstiger als in Yogastudios, weil der Preis durch die Masse getragen wird. Sie finanzieren sich vor allem dadurch, dass ein Großteil der Mitglieder zahlt, aber nicht oder nur selten teilnimmt bzw. das Studio überhaupt betritt. Es kommen nicht selten 20-30 TeilnehmerInnen auf eine Kursleiterin, auch findet im Fitnessbereich oft keine faire Entlohnung der LehrerInnen statt. Persönliche Beratung und individuelle Arbeit mit jedem Teilnehmenden sind aufgrund der Gruppengröße schlecht möglich. Ein Unterricht in dieser Form ist mit der persönlichen Betreuung und flexiblen Kursbuchung im Yoganest nicht gleichzusetzen. Wir freuen uns, dass du bei uns Yoga übst und uns als kleine, unabhängige Yogaschule damit unterstützt!

Hier gelangst du zu einer Preisübersicht unserer Kursabos.