Hier findest Du Antworten auf diverse Fragen rund um unser kleines Studio und unser Angebot. Falls etwas offen bleiben sollte, kannst Du uns gerne eine Facebooknachricht oder eine Mail an hallo@yoganest.de schreiben.

Ich bin neu im Yoganest, wie kann ich bei euch anfangen? Gibt es feste Mitgliedschaften oder Kurse?
Wir arbeiten im Yoganest ohne monatliche Vertragsbindung und ohne Kursreihen. Du schreibst uns bei Interesse einfach eine Mail, mit welchem Kursabo du starten möchtest, und registrierst dich für unser Onlinebuchungssystem („Anmelden“, dann „Registrieren“). Sobald du den Betrag für dein Kursabo überwiesen oder im Yoganest bezahlt hast, wird es bei deinem Account im Buchungssystem Appointman hinterlegt. Zur Kursteilnahme klickst du dann einfach im Plan auf die entsprechende Stunde und dann auf „Teilnehmen“. Genau dort stornierst du deinen Platz auch wieder. Achtung: bitte achte darauf, dass du dich in der richtigen Woche befindest. Im Kursplan kannst du oben rechts mithilfe der Pfeile den angezeigten Zeitraum verändern.
Welche Kurse sind für Anfänger geeignet?
Im Kursplan kannst du die Anfängerkurse durch Klick auf den Level-1-Button heraufiltern, außerdem sind die Kurse meist mit der entsprechenden Zahl benannt. Für absolute Neulinge empfehlen wir Yoga Basic am Donnerstag oder Männeryoga am Dienstag, die anderen Kurse sind in der Regel dynamischer gestaltet. Level 1/2 ist ein Übergangskurs von Level 1 zu Level 2, d.h. er ist herausfordernder als die Anfängerkurse. Mittelstufenkurse sind durch Level 2 gekennzeichnet.
Kann ich zu einem Gruppenkurs einfach vorbeikommen oder muss ich mich jedes Mal über Appointman anmelden?
Wir haben uns für ein Onlinebuchungssystem entschieden, da wir in Kleingruppen von ca. acht Personen unterrichten. Es wäre schade, wenn auf einmal mehr Leute vor der Tür stehen, sodass wir aus Platzgründen jemanden abweisen müssen. Deshalb muss sich jeder Teilnehmende vorher über Appointman für Kurse und Jams eintragen, Einzelstunden sind davon ausgenommen. Sag uns bitte Bescheid, wenn bei der Registrierung oder Buchung von Kursen Probleme auftreten.
Ich habe mich bei Appointman registriert, wieso kann ich keine Kurse buchen?
Im Onlinebuchungssystem Appointman muss für deinen Account ein bezahltes Kursabo hinterlegt sein, damit du verbindlich einen Platz in unseren Gruppenkursen reservieren kannst. Wenn du neu im Yoganest bist, schickst du uns einfach eine Mail und bezahlst bequem per Überweisung. Jedes weitere Kursabo kannst du vor Ort im Nest bar oder per EC-Karte bezahlen. Bei Appointman kannst du jederzeit einsehen, wie viele Einheiten deines Kursabos noch verfügbar sind.
Ist im Kurs XYZ in einer Woche noch ein Platz frei oder ist er ausgebucht?
Wir geben dir gerne eine kurze Auskunft per Mail, aber sobald dein Account bei Appointman freigeschaltet ist, kannst du die jeweilige Auslastung jedes Kurses auch selbst einsehen. Falls ein Kurs ausgebucht sein sollte, kannst du dich dort für die Warteliste eintragen und rückst automatisch nach, wenn jemand absagt. Umgekehrt kannst du auch sehen, ob die Mindestteilnehmerzahl evtl. nicht erreicht wird und der Kurs ausfallen wird. Bei Absagen bekommst du in jedem Fall eine Email und die Einheit wird dir wieder gutgeschrieben.
Wie lange ist mein Kursabo gültig?
Unsere Kursabos sind ab dem Kauf drei Monate lang gültig. Im Falle einer Krankheit (unter Vorlage eines Attests) oder einer Schwangerschaft kann dein Kursabo natürlich auf Eis gelegt werden. Die Einheiten, die du während des Gültigkeitszeitraumes nicht nutzt, verfallen nach Ablauf der Frist. Der Gültigkeitszeitraum unserer Gutscheine beginnt ab dem Tag der ersten Kursteilnahme und beläuft sich dann ebenfalls auf drei Monate. Eine Ausnahme bilden Kursabos über 20 Einheiten, diese sind vier Monate lang gültig (siehe AGB).
Wie lange ist mein Gutschein gültig?
Der Gültigkeitszeitraum von drei Monaten beginnt bei Gutscheinen nicht mit dem Kaufdatum, sondern ab dem Tag der ersten Kursteilnahme.
Kann ich an euren Kursen teilnehmen, wenn ich unflexibel/übergewichtig/verletzt/alt/jung/groß/klein... bin?
Jeder, der atmen kann, kann Yoga üben. Wenn Dein Fortschritt im Yoga nur davon abhängen würde, ob Du Deine Beine hinter dem Kopf verknoten oder auf den Händen stehen kannst, wären zehnjährige Turnerinnen Superyogis und ein Mensch im Rollstuhl könnte niemals „gut“ im Yoga sein. Wenn Du oder wir Zweifel haben, ob unsere Gruppenkurse für Dich passen, arbeiten wir gerne mit Dir im Einzelsetting oder organisieren mit Deiner Hilfe eine geeignete Kleingruppenstunde.

Wir versprechen Dir, keine abfälligen Bemerkungen über Deinen Körper fallen zu lassen oder Dir ungefragte Empfehlungen zum Thema Abnehmen zu geben. Du sollst Dich im Yoganest wohlfühlen und wir versprechen Dir, Dich dort abzuholen, wo Du stehst.

““
Muss ich als Mann am Männer-Yogakurs teilnehmen, oder kann ich mich auch für andere Gruppenstunden entscheiden?
Nein, du kannst- logischerweise abgesehen von den Schwangeren- und Kinderyogakursen- an allen Stunden teilnehmen. Unserer Erfahrung nach fällt vielen Männern der Einstieg ins Yoga aber leichter, wenn sie zunächst unter „Gleichgesinnten“ üben können.
Muss ich eine Yogamatte mitbringen oder kann ich mir eine Matte im Studio ausleihen?
Sehr gerne kannst Du deine eigene Matte mitbringen, darüber freuen wir uns immer. Solltest Du noch keine Matte besitzen oder es einmal nicht schaffen, sie mitzubringen, kannst du Dir kostenfrei eine Matte im Yoganest ausleihen. Aus hygienischen Gründen bitten wir Dich, die Studiomatte nach Kursende selbstständig zu reinigen- die Reinigungsmittel stellen wir Dir natürlich.
Ich schwitze schnell an meinen Händen und Füßen. Was kann ich tun, damit ich in der Yogastunde nicht rutsche?
Obwohl unsere Studiomatten sehr griffig sind, sammelt sich durch das geschlossenzellige Material Feuchtigkeit an der Oberfläche, anstatt in die Matte einzudringen. Das ist schön für alle, die die Matte nach Dir benutzen, aber Du kannst durch Schweiß ins Rutschen kommen. Gerade z.B. im hinabschauenden Hund ist das nicht ideal. Du kannst für Deine Yogapraxis entweder ein gewöhnliches Handtuch mitbringen, oder Dir ein spezielles Yogatuch (yogi towel) aus Microfaser kaufen, das höhere Rutschsicherheit bietet. Auch kann sich die Investition in eine Matte aus Naturkautschuk lohnen, bei Yoga Ambiente im Magniviertel kannst Du das Sortiment auf Griffigkeit testen.
Was ziehe ich am besten zum Yoga an?
Such Dir Kleidung aus, die zu allererst bequem ist und in der Du Dich gut bewegen kannst. Ob das deine Lieblingsjogginghose ist oder ein spezielles Yogaoutfit, kannst Du für Dich selbst entscheiden. Abhängig vom Kurs solltest Du daran denken, dass die Kleidung nicht verrutscht, wenn Du dich kopfüber begibst oder nach vorne beugst. Beim AcroYoga solltest Du möglichst eine Hose ohne (große) Hosentaschen anziehen, da man dort schnell mit den Zehen hängen bleiben kann.
Kann ich im Yoganest duschen?
Nein, es gibt bei uns leider keine Dusche.
Gibt es geschlechtergetrennte Umkleiden?
Nein, wir haben einen allgemeinen Umkleidebereich. Wenn du dich damit unwohl fühlst, kannst du dich gerne im WC umziehen.
Was bedeuten die kleinen, runden Karten, die man bei euch neben die Matte legt?
Wir arbeiten im Yoganest mit sogenannten Consent Cards. Consent bedeutet auf Englisch so viel wie Zustimmung oder Einverständnis. Auf der grünen Vorderseite der Karten steht „Ja bitte!“ und auf der roten Rückseite „Nein danke!“. Du legst die Consent Card oben rechts neben deine Matte und gibst uns so zu verstehen, ob du gerade angefasst werden möchtest, ohne dich erklären zu müssen. Dies könnte z.B. im Kontext eines Assists oder Adjustments im Unterricht geschehen. Du kannst die Karte jederzeit während der Stunde umdrehen, wenn du dich danach fühlst. Nur im AcroYoga setzen wir Consent Cards nicht ein, weil es dort unweigerlich  zu Körperkontakt kommt.